Kontakt

Kathrein eMobility: Qualität Made in Germany

Transformation und Elektrifizierung der Mobi­lität ist ein wesent­licher Bestand­teil zur Sicherung einer nach­haltigen Zukunft. Wall­box Lösungen von Kathrein (KWB-Varian­ten) bieten höchste Flexi­bilität, Sicher­heit und Benutzer­freund­lich­keit.

Kathrein eMobility

Fakten im Überblick

Leistungsbereiche

11 kW und 22 kW

Schlüsselfunktionen

Lastmanage­ment, PV-Überschuss­laden, Single- und Cluster­betrieb

Zukunftssicher

Modulare Platt­form und Skalier­bar­keit, Up­grade-Fähig­keit, Kunden­varianten

Konformität

CE, VDE

Vernetzung

OCPP, TCP/IP, LAN, WiFi, LTE

Eichrechtskonformität

MID-Zähler, MessEG und MessEV

Zubehör

Montage­säulen, Acces­soires

Farben

Individuelle Farb­gebung auf Wunsch

Produkte und Lösungen

Innovative Kathrein Wallbox (KWB) Systeme ermög­lichen effiziente und zukunfts­sichere Lösungen für unter­schiedlichste Anwen­dungen im privaten, gewerb­lichen und öffent­lichen Umfeld.

Die verschiedenen Kathrein Wallbox Varian­ten (KWB-AC20/AC40/AC60) mit den Leistungs­stufen 11KW und 22KW können über LAN, WIFI und LTE ver­netzt werden. Die Auto­risierung des Lade­vorgangs erfolgt über RFID. Standardisierte Kommu­nikations­proto­kolle wie TCP/IP, MODBus, EEBus und OCPP ermög­lichen die Ver­netzung und Ein­bindung in Energie­manage­ment­lösungen, PV-Überschuss­laden und Back-End Systeme. Integrierte MID-Zähler reichen in der Regel für die Energie­messung im privaten und teil­weise im halb-öffent­lichen Bereich aus. Die eich­rechts­kon­formen Wall­box-Varianten sind für kosten­pflichtige Abrech­nung der geladenen Energie not­wendig.

Die Steuerung der Wallbox erfolgt über App und Web-Appli­kationen.

Kathrein eMobility

Kathrein eMobility

Mehr erfahren über Wall­boxen für pri­vate, gewerb­liche und öffent­liche Anwen­dungen von Kathrein in der Bro­schüre "Kathrein eMobility".


Produktbeispiele für Ladelösungen von KATHREIN:

Wallbox KWB-AC40 - die Lade­station für Unter­nehmen

  • Ladeleistung 11 kW / 22 kW
  • Geeignet für 1- oder 3-Phasen-Betrieb
  • RFID-Benutzer­authentifizierung
  • DC-Fehlerstrom­erkennung (6mA)
  • Laderegler gem. IEC 61851-1 (Lade­betriebs­art 3)
  • Lastmanagement
  • Standard Kommunikations-Schnitt­stellen (2 x LAN, WLAN, RFID, LTE)
  • Modbus TCP und EEBUS
  • Installations-App für iOS und Android
  • Web-Interface zur Administrierung für den End­nutzer/Betreiber der Wall­box
  • Temperaturüberwachung
  • Integrierte Notentriegelung bei Strom­ausfall zur Freigabe des mobilen Lade­kabels
  • OCPP 1.6 Management-Interface
  • Inklusive zwei RFID-Tags (Schlüssel­anhänger rot und weiß)
KATHREIN Wallbox KWB-AC40

Wallbox KWB-AC60 - die Lade­station für mehr Mobilität

Das Funktions­paket der AC40 ist die rich­tige Basis, aber Sie wün­schen noch mehr Mobi­lität? Die KWB-AC60 bringt mit der LTE-Ver­netzung und der erweiter­baren 5G-Funktion genau das richtige Set-Up für alle Anwen­dungen, unter­stützt von der KATHREIN easyCharging App.

  • Ladeleistung 11 kW / 22 kW
  • Geeignet für 1- oder 3-Phasen-Betrieb
  • RFID-Benutzer­authentifizierung
  • DC-Fehlerstrom­erkennung (6mA)
  • Laderegler gem. IEC 61851-1 (Lade­betriebs­art 3)
  • Lastmanagement
  • Standard Kommunikations-Schnitt­stellen (2 x LAN, WLAN, RFID, LTE)
  • Modbus TCP und EEBUS
  • Installations-App für iOS und Android
  • Web-Interface zur Administrierung für den End­nutzer/Betreiber der Wall­box
  • Temperaturüberwachung
  • Integrierte Notentriegelung bei Strom­ausfall zur Freigabe des mobilen Lade­kabels
  • OCPP 1.6 Management-Interface
  • Inklusive zwei RFID-Tags (Schlüssel­anhänger rot und weiß)
KATHREIN Wallbox KWB-AC40

Private Anwendungen

Die private Wall­box am Eigen­heim oder im Mehr­familien­haus ermög­licht zu je­der Zeit das Auf­laden des Elek­tro­fahr­zeugs. Die de­zen­ten De­sign­optio­nen er­lau­ben eine smarte An­pas­sung an die Um­ge­bung. Mit der Kathrein KWB kön­nen Sie sich auch sehen las­sen. Die ein­fache Hand­habung der kom­pak­ten Kathrein Wall­box-Varian­ten bie­ten ein un­kom­plizier­tes und schnelles La­den.

Zur Abrechnung der gela­de­nen Ener­gie, bei­spiels­wei­se für Firmen­fahr­zeuge, emp­feh­len sich die Varian­ten mit MID-Zäh­ler – auf Wunsch auch eich­rechts­kon­form. Besit­zen Sie be­reits eine PV-An­la­ge oder pla­nen die­se, sind Sie bes­tens mit PV-Über­schuss­la­den und Bi-di­rek­tio­na­lem La­den auf die Zu­kunft vor­be­rei­tet. Über APP und Web-Appli­ka­tio­nen kön­nen Sie die Wall­box von über­all und jeder­zeit di­rekt steu­ern und über­wachen.

Gewerbliche Anwendungen

Die modulare und lö­sungs­orien­tierte Wall­box-Platt­form für den ge­werb­li­chen Be­reich bie­tet smar­te Funk­tio­nen und stan­dardi­sier­te Schnitt­stel­len, die das La­den von Elek­tro­fahr­zeu­gen noch kom­for­tab­ler ge­stal­ten. Hin­sicht­lich des ste­tigen Wachs­tums und ent­sprechen­der Imple­men­tie­rung von Wall­box-Lösun­gen im Ener­gie­ver­sorgungs­netz wer­den The­men wie Last­ma­nage­ment, An­bin­dungen an über­geord­nete Energie­manage­ment­systeme, Ver­net­zung und ska­lier­bare Lö­sun­gen im­mer rele­vanter.

Ebenfalls integriert sind PV-Über­schuss­la­den, An­bin­dung an Ab­rech­nungs­sys­teme über OCPP und APP und Web-Appli­katio­nen. Unsere intelli­gente Platt­form bie­tet um­fang­reiche zu­sätz­liche Funk­tio­na­litä­ten in­ner­halb eines Ge­samt­kon­zeptes für eine Lade­infra­struk­tur.

Öffentliche Anwendungen

Der halb-öffentliche und öffent­liche Be­reich wie etwa Park­plät­ze, Tief­gara­gen und Ein­kauf­zen­tren er­for­dern in der Re­gel Eich­rechts­kon­for­mi­tät der Sys­tem­kom­po­nen­ten. Eich­rechts­kon­for­men Wall­box-Varian­ten ermög­lichen einen effi­zien­ten Auf­bau dieser Lade­infra­struk­tur.

Typischerweise wird die gela­dene Ener­gie dem Nut­zer in Rech­nung ge­stellt. Diese Ab­rech­nung er­folgt durch die An­bin­dung und den Da­ten­trans­fer an ein Back­end-Sys­tem. Die KWB-Va­rian­ten kön­nen un­ter­schied­liche Sys­teme über stan­dardi­sierte Schnitt­stellen und Proto­kolle an­sprechen.

Eine zusätzliche Anfor­derung be­zieht sich auf das zeit­gleiche La­den meh­rerer Elek­tro­autos. Hier­bei ist es wich­tig, die zur Ver­fü­gung stehende Ener­gie­men­ge intelli­gent auf die zu la­den­den Elektro­fahr­zeuge auf­zu­tei­len.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems Elektro GmbH & Co. KG

Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo