Kontakt

Förder­land­schaft 2021:
KfW bleibt, aus „MAP“ wird „BEG“
STIEBEL ELTRON-Wärme­pumpen weiter­hin förder­fähig

Die Bundes­förderung effiziente Gebäude (BEG) löst zum 1. Januar 2021 das bisherige Markt­anreiz­programm (MAP) der Bundes­regierung ab. Damit soll die Förder­land­schaft über­sichtlicher werden. Die gute Nach­richt: STIEBEL ELTRON-Wärme­pumpen sind auch weiter­hin förder­fähig.

Einzelmaß­nahmen werden künftig nur noch im Bestand geför­dert. Die Förder­konditionen im BEG sind dabei die gleichen wir im bis­herigen MAP: bis zu 45 Prozent der gesamten Kosten über­nimmt der Staat beim Wech­sel auf eine ent­sprechend effi­zien­te Wärme­pumpe. Im Neu­bau bleibt das KfW-Programm „Effizient Bauen“, deren Vor­gaben bei Ver­wen­dung einer Wär­me­pumpe als Heiz­system relativ einfach er­reicht werden können, vorerst un­ver­ändert bestehen. Voraus­sichtlich Mitte des Jahres wird es dann durch die BEG-Effizienz­haus­förderung ab­gelöst, die sowohl für Wohn- und Nicht­wohn­gebäude gilt.

Förderung im Be­stand: Bis zu 45 Prozent der Hei­zungs­wechsel­kosten

Wird im Bestand die Heizung aus­ge­tauscht, kann die Einzel­maß­nahme jetzt über die BEG gefördert werden. Die Förder­sätze für ent­sprechend effiziente Wärme­pumpen bleiben un­ver­än­dert bei 35 Pro­zent im Stan­dard­fall beziehungs­weise 45 Pro­zent bei Er­satz einer Öl­heizung. Wird mit den ge­plan­ten Sa­nie­rungs­maß­nah­men ein (Sanierungs-)Effizienz­haus­stan­dard erreicht, ist wie bis­her even­tuell die Effi­zienz­haus­förderung über die KfW attraktiv.

STIEBEL ELTRON
Mit dem Wechsel zur Bundes­förderung effi­ziente Gebäude (BEG) im Januar 2021 ändern sich die Förder­bedin­gun­gen nur gering­fügig. Für STIEBEL ELTRON-Wärme­pumpen gibt es weiterhin attraktive Förderungen.
Foto: STIEBEL ELTRON

Förderung im Neu­bau: Mit Wärme­pumpe zum KfW-Effizienz­haus

Eine explizite Förderung für den Einbau von Wärme­pumpen im Neubau gibt es nicht mehr. Weiter­hin gelten jedoch die attrak­tiven KfW-Programme. Bei Einbau einer Wärme­pumpe im Neu­bau sind nicht nur deren Vor­gaben relativ ein­fach zu erreichen – darüber hinaus sorgt die Wärme­pumpen­lösung, im Idealfall in Verbin­dung mit einer Wohnungs­lüftung, auch noch für hohen Wohn­komfort. Die Kon­di­tio­nen bleiben vor­erst unver­ändert: Es gibt jeweils einen Tilgungs­zuschuss. Dieser liegt bei Inanspruch­nahme des Maxi­mal­kredits in Höhe von 120.000 Euro (pro Wohn­einheit) bei 15 Prozent (also 18.000 Euro pro Wohn­ein­heit) für ein Effizienz­haus (EFH) 55, 20 Prozent (24.000 Euro/WE) für ein EFH-40 und 25 Prozent (30.000 Euro/WE) für ein EFH 40plus.

Kostenloser Förder­service läuft weiter

Auch 2021 bietet STIEBEL ELTRON einen kosten­losen Förderservice beim Kauf einer Wärme­pumpe des deutschen Qua­litäts­her­stellers. Rund 6.000 Förder­programme werden dabei gescannt, um die best­mögliche Förder­summe zu generieren.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems Elektro GmbH & Co. KG

Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo
Brandbelt Partner Logo